BIALETTI - Tradition und Innovation

 *WERBUNG*


Ihr Lieben,
heute dürfen wir euch ein tolles Produkt von BIALETTI* vorstellen. Vielen lieben Dank dafür.

BIALETTI – hat eine italienische Geschichte mit Produkten von der Mokka-Kanne bis hin zur modernen Espressomaschine.

Gegründet wurde Bialetti im Jahr 1919 in einem kleinen Dorf in Italien von Alfons Bialetti in Form einer Werkstatt für die Herstellung von Aluminium-Halbzeugen. Die Firma wuchs sehr schnell und wurde immer größer. 1933 wurde die erste Moka Express ins Leben gerufen und revolutionierte die häusliche Kaffeezubereitung.  Die Firma wuchs weiter und der erste Werbespot ging an den Start. Kenn ihr das Männchen mit dem Schnurrbart? 1993 kauft Rondine das Unternehmen Bialetti auf. Beide Unternehmen stehen für Qualität und ständiges Streben nach neuen Innovationen.  Das Unternehmen entwickelt sich immer weiter, die Marke Bialetti bekommt neue Produkte ins Sortiment, zieht in den Einzelhandel ein. Es entsteht zum Beispiel eine neue Innovation von traditionellen Produkten wie die Mokka-Kanne für das Induktionsfeld.

Im Sortiment von BIALETTI findet man Kaffee für die jeweilige Zubereitungsart, Espresso-Kannen, Kaffee-Kannen oder Mokka-Kanner für Ceranfeld, Induktionsfeld usw., elektrische Milchaufschäumer, eine Espressomaschine und einiges an Zubehör. Wenn ihr Kaffee-Liebhaber seid, solltet ihr euch das Sortiment definitiv ansehen. Erwerben kann man die Produkte beispielsweise über KOSTBAR Handel&Vertrieb.


Wir durften BIALETTI Mini Express Induktion Espressokocher* ausprobieren. Dieser Espressokocher ist für zwei Tassen a 90ml geeignet. Diese originelle Espressomaschine macht alleine schon rein optisch richtig was her. Die Verarbeitung und Qualität des Espressokocher ist hervorragend. Optisch wunderschön und gefällt mir super gut. Dank einer speziellen Auflageplatte aus Aluminium kann man hier auf dem Induktionskochfeld gleich zwei Tassen Espresso zubereiten. Neben Induktion kann man den Espressokocher auch auf Gas, Ceranfeld oder normalem Kochfeld nutzen. Super also auch für unsere zukünftigen Campingausflüge im Wohnwagen. Das freut mich riesig, dass es auch für Gas geeignet ist. 



Die Zubereitung ist relativ einfach. Den oberen Teil der Kanne entfernen, in den Kessel mit kaltem Wasser füllen. Siebtrichter einsetzen und diesen mit gemahlenem Kaffee für Moka füllen. Darauf achten, dass der Kaffee nicht gepresst wird.  Die Tassenauflage nun fest auf den Kessel schrauben.  Die Espressokanne auf das Induktionsfeld stellen, den Ofen anstellen und die Tassen auf die Tassenunterlage stellen.  Bitte noch darauf achten, dass man nicht die höchste Stufe einstellt beim Ofen. Und schon hat man einen außergewöhnlich leckeren, frisch aufgebrühten Espresso.


Zur Zubereitung werde ich aber noch einen extra Post online stellen.

Kennt ihr denn BIALETTI? Habt ihr schon mal solche Kaffeekocher ausprobiert?

Liebe Grüße
Angelika und Nicole

*WERBUNG*

PR-Sample

 

Das/Die Produkt(e) wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt.


*Herstellerlink/Anbieterlink



Beliebte Posts aus diesem Blog

KUNO-Waschmittel - sauber waschen ohne Plastik

DOONAILS - Nägel wie aus dem Nagelstudio

Neue Wellness & Beauty Produkte von ROSSMANN Teil 2